Kein Leben verläuft ohne Krisen! Manche Krisen sind im Zusammenhang mit dritten Personen, wie zum Beispiel Mobbing am Arbeitsplatz, Todesfälle in der Familie oder Schicksalsschläge im engen Freundeskreis. Andere Krisen wiederum betreffen einen selbst. Arbeitslosigkeit, physische oder psychische Krankheit, Verlust des Partners durch Tod oder Scheidung. Nicht zuletzt wird jeder Mensch durch eine Art Midlifecrisis gehen und in dieser Zeit seinen Lebenssinn überprüfen. Mit Lifecoaching haben Sie die Möglichkeit solche Krisen zu kontrollieren und gezielt zu durchleben. Sie gehen gestärkt aus solchen Situationen heraus.

Mögliche Themen, bei denen ich sie unterstützen kann:

Allgemeine Krisenbewältigung

  • Orientierungslosigkeit in Beruf oder Familie.
  • Gefühl der Sinnlosigkeit

Bewältigung von Schicksalsschlägen 

  • Bewältigung von Diagnose über Krankheiten oder der nahende Tod
  • ungewollte berufliche und finanzielle Veränderungen
  • drohende Scheidung oder Verlust des Partners

Sterbebegleitung, Trauer- und Verlustverarbeitung

  • Begleitung im letzten Lebensabschnitt. Eine Hilfe in solchen Fällen ist immer für zwei Seiten von größter Bedeutung. Einmal geht es um die Begleitung des Sterbenden. Er beendet sein Leben und wichtig ist für ihn und für die Angehörigen, dass er sein Leben auf würdige Art und in seinem Sinn beenden kann. Zum anderen geht es um die, die zurückbleiben. Richtiges trauern und loslassen ist eine große Herausforderung. 

 

Ablauf

Der Ablauf und den Beratungsort besprechen wir in diesen Themen entsprechend der Lebenssituation und und Ihrem Lebensmittelpunkt.

Meine Kompetenz

Ich begleite aufgrund meines Studiums als Theologe seit vielen Jahren immer wieder Menschen in Krankheiten und im Sterbefall. Dieser Erfahrungsschatz macht sich besonders in Umsicht, Nachsicht und Voraussicht bemerkbar. Ebenfalls wertvoll ist die Erfahrung im Umgang mit dem medizinischen Personal in solchen Situationen.